Montag

20. Februar 2017

 

SEXAGESIMAE
Viererlei Ackerfeld

 

Predigttext

 

Jes 55, (6-9) 10-12a (III. Reihe)
Lk 8, 4-8 (9-15) (Rev. III)

Wochenspruch

 

Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht.

Wochenlied

 

Herr, für dein Wort sei hoch gepreist (EG 196)
Es wolle Gott uns gnädig sein (EG 280)


Glaubenszeugen   Wochenspruch   Wochenpsalm
 
Apostel Matthias

Gebete: Morgen   Mittag   Abend
 
Morgen
 
{Und} Mose kam und redete alle Worte dieses Liedes vor den Ohren des Volks, er und Josua, der Sohn Nuns. Als nun Mose das alles zu Ende geredet hatte vor ganz Israel, sprach er zu ihnen: Nehmt zu Herzen alle Worte, die ich euch heute bezeuge, dass ihr euren Kindern befehlt, alle Worte dieses Gesetzes zu halten und zu tun. Denn es ist nicht ein leeres Wort an euch, sondern es ist euer Leben, und durch dies Wort werdet ihr lange leben in dem Lande, in das ihr zieht über den Jordan, um es einzunehmen.
5. Mose 32, 44-47 Lutherbibel 2017 © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Abend
 
(Jesus spricht:) Ihr sucht in den Schriften, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie sind's, die von mir zeugen; aber ihr wollt nicht zu mir kommen, dass ihr das Leben hättet. Ich nehme nicht Ehre von Menschen an; aber ich kenne euch, dass ihr nicht Gottes Liebe in euch habt. Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmt mich nicht an. Wenn ein anderer kommen wird in seinem eigenen Namen, den werdet ihr annehmen. Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander annehmt, und die Ehre, die von dem alleinigen Gott ist, sucht ihr nicht? Meint nicht, dass ich euch vor dem Vater verklagen werde; der euch verklagt, ist Mose, auf den ihr hofft. Wenn ihr Mose glaubtet, so glaubtet ihr auch mir; denn er hat von mir geschrieben. Wenn ihr aber seinen Schriften nicht glaubt, wie werdet ihr meinen Worten glauben?
Joh 5, 39-47 Lutherbibel 2017 © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
 
Zu allen Zeiten verschanzen sich die Schriftgelehrten gegen die Stimme der Wahrheit hinter den Buchstaben der Schrift. Aber alle Apostel und Propheten weisen einhellig auf die Mitte der Heiligen Schrift: das lebendige Zeugnis von Jesus. (Spieker [5], S. 183)

© Joachim Januschek
Letzte Änderung: 17-01-09
top

Impressum
Haftungsausschluss