Freitag - 8. Januar 2021
EPIPHANIAS

Die Herrlichkeit Christi



 Laudes/Morgengebet


INGRESSUS

Herr, tu meine Lippen auf,
    dass mein Mund Deinen Ruhm verkündige.


Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.


Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 51 A IV


Gott, sei mir gnädig nach Deiner Güte, *
nach Deinem reichen Erbarmen
tilge meine Sünden!


    Wasche mich rein von meiner Schuld, *
    und reinige mich von meiner Sünde!


Denn ich erkenne meine Missetat, *
und meine Sünde ist mir immer vor Augen.


    An Dir allein hab ich gesündigt, *
    und getan, was vor Dir böse ist.


So behältst Du recht in Deinem Urteil, *
und stehst lauter da, wenn Du richtest.


    Siehe, zwar bin ich geboren in Schuld, *
    in Sünde, seit mich die Mutter empfing.


Doch Dir gefällt Wahrheit im Verborgenen, *
und im Geheimen tust Du mir Weisheit kund.


    Entsündige mich mit Ysop, so werde ich rein, *
    wasche mich, so werde ich weißer als Schnee!


Lass mich hören Freude und Wonne, *
die Glieder sich freun, die Du zerschlagen hast.


    Verbirg Dein Antlitz vor meinen Sünden *
    und tilge alle meine Schuld! +

[Antiphon
Lass uns Dein Heil erfahren, H
ERR,
und vergib uns unsre Sünden.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Lass uns Dein Heil erfahren, H
ERR,
und vergib uns unsre Sünden.

Tagespsalm

Antiphon

Noten
Noten

Psalm 20 II


Der HERR antworte dir am Tage der Not, *
dich schütze der Name des Gottes Jakobs.


    Er sende dir Hilfe vom Heiligtum, *
    und von Zion her stehe Er dir bei.


Er gedenke all deiner Gaben, *
Ihm möge dein Opfer gefallen.


    Er gebe dir, was dein Herz begehrt, *
    erfülle dir all deine Pläne.


Dann wollen wir jubeln ob Seiner Hilfe, /
im Namen unseres Gottes jauchzen. *
Der H
ERR erfülle all deine Bitten. +

Jetzt habe ich gewiss erkannt: *
Der H
ERR hilft Seinem Gesalbten.

    Er gibt ihm Antwort
    von Seinem heiligen Himmel *
    mit den rettenden Taten Seiner Rechten.


Diese trauen auf Wagen, jene auf Rosse, *
doch wir rufen den Namen unseres Gottes.


    Jene stürzen und fallen, *
    doch wir richten uns auf und stehen.


O HERR, hilf doch dem König, *
gib Antwort am Tag, da wir rufen! +

Antiphon
Der H
ERR hat Seinem Gesalbten
den Sieg geschenkt.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der H
ERR hat Seinem Gesalbten
den Sieg geschenkt.

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Die Finsternis vergeht
und das wahre Licht scheint schon.


Morgenlesung
Mt 2, (19.20) 21-23
[Als aber Herodes gestorben war, siehe, da erschien der Engel des Herrn dem Josef im Traum in Ägypten und sprach: Steh auf, nimm das Kindlein und seine Mutter mit dir und zieh hin in das Land Israel; sie sind gestorben, die dem Kindlein nach dem Leben getrachtet haben.]
Da stand Josef
{er} auf und nahm das Kindlein und Seine Mutter mit sich und kam in das Land Israel. Als er aber hörte, dass Archelaus in Judäa König war anstatt seines Vaters Herodes, fürchtete er sich, dorthin zu gehen. Und im Traum empfing er einen Befehl und zog ins galiläische Land und kam und wohnte in einer Stadt mit Namen Nazareth, auf dass erfüllt würde, was gesagt ist durch die Propheten: Er soll Nazoräer heißen.

RESPONSORIUM

Noten

HYMNUS

Noten

Ihr alle, die ihr Christus sucht,
erhebt zum Himmel euren Blick,
da geht vor euren Augen auf
das Zeichen ew'ger Herrlichkeit:

Ein Stern, der selbst den Sonnenball
an Pracht und Feuer überstrahlt,
verkündet heute aller Welt,
dass Gott im Fleisch erschienen ist.

Und Weise, fern im Orient,
wo aus der Nacht die Sonne steigt,
erkennen deutend das Gestirn
als königliches Sieges-Mal.

„Wer ist es”, fragen sie bestürzt,
„dem Licht und Sterne dienstbar sind,
dem sich der Himmel unterwirft,
der über die Gestirne herrscht?

Ein großes Leuchten schauen wir,
erhaben, weit und grenzenlos,
ein Strahlen, das kein Ende kennt
und älter als die Schöpfung ist.

Er ist es, aller Völker Herr,
der König über Judas Haus,
der Abraham verheißen ward
und allen, die ihm Söhne sind.”

Herr Jesus, Dir sei Ruhm und Preis,
der Du uns heut erschienen bist,
dem Vater und dem Geist zugleich
durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.

CANTICUM

V Bei Dir ist die Quelle des Lebens. Halleluja.
R Und in Deinem Lichte sehen wir das Licht.
Leer Halleluja.

Antiphon

Noten

Noten

Benedictus VII


Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! *
Denn Er hat besucht und erlöst Sein Volk


    und hat uns erweckt eine Macht des Heiles *
    im Hause Seines Dieners David;


wie Er geredet hat von Ewigkeit her *
durch den Mund Seiner heiligen Propheten,


    uns zu erretten von unsern Feinden *
    und aus der Hand aller, die uns hassen;


Sich unsrer Väter zu erbarmen, /
zu gedenken Seines heiligen Bundes, *
des Eides, geschworen unserm Vater Abraham;


    uns zu geben,
    dass wir, erlöst aus der Hand der Feinde, *
    Ihm dienen ohne Furcht


in Heiligkeit und Gerechtigkeit *
vor Seinen Augen unser Leben lang.


    Und du, Kind, wirst genannt
    „Prophet des Höchsten”, /
    denn du wirst dem Herrn vorangehn, *
    zu bereiten Seinen Weg,


Seinem Volk zu bringen Erkenntnis des Heils *
in der Vergebung ihrer Sünden;


    durch das herzliche Erbarmen
    unseres Gottes *
    besucht uns das aufgehende Licht
    aus der Höhe,


denen zu leuchten, die sitzen in Finsternis
und Schatten des Todes, *
und unsre Füße zu richten
auf den Weg des Friedens. +

Antiphon
Das aufgehende Licht aus der Höhe
leuchtet allen, die in Finsternis sitzen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Das aufgehende Licht aus der Höhe
leuchtet allen, die in Finsternis sitzen.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Gott, die ganze Welt wird von Dir bewahrt. Du führst sie durch die Zeiten. Dein Licht scheint, um alle Völker auf den Weg zu Christus zu führen. Wir sind fröhlich darüber, dass in Ihm Deine große Liebe zu aller Welt erschienen ist. Wir rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Besonders danken wir
für die weltweite Gemeinschaft unter den Christen,
für den Grund der Einheit der Kirche in Christus,
für die Verkündigung Deines Wortes bis an alle Enden der Erde,
für allen Dienst der Liebe und für alles angenommene Leiden,
für jede Gelegenheit, Deine Liebe mit unserem Leben zu bezeugen.
Wir rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Gott, Du ewige Weisheit. Dein strahlendes Licht zog einst die Weisen an und ließ sie im Stall von Bethlehem finden, was sie suchten. Demütig beteten sie das Kind in der Krippe an. Im Licht Deiner Wahrheit lernen auch wir Klarheit und Demut. Erleuchte unsere Herzen, dass wir Not um uns erkennen und in rechter Art auf sie eingehen. Wir rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Besonders bitten wir
für die Regierungen und Verwaltungen in allen Völkern,
für Vereinigungen, Räte und Konferenzen, die der Versöhnung dienen,
für alle, die für Recht und Wahrheit einstehen,
für alle, die verarmt sind, ausgenutzt oder entmündigt werden, dass sie Beistand finden,
für alle, die in der weltweiten Mission predigen, lehren, heilen und helfen.
Wir rufen Dich an:
    Kyrie eleison.

WOCHENGEBET I   oder

Gott über alle Himmel. Du hast die Weisen aus dem Morgenland durch den Stern zur Krippe geführt und ihnen Deinen Sohn offenbart. Leite auch uns, dass wir Ihn im Glauben erkennen und einst Seine Herrlichkeit schauen. Durch Ihn, unsern Herrn Jesus Christus, der mit Dir und dem Heiligen Geist angebetet wird in Ewigkeit.
    Amen.

WOCHENGEBET II

Der Stern Deiner Liebe, die all unser Tun und Denken übersteigt, ist aufgegangen am Firmament unserer Welt und hat Menschen auf neue Wege gelockt. In einem Kind haben sie Dich, Gott, erkannt und Dir die Ehre erwiesen. Leuchte auch uns auf unserer Suche und zeige uns Deinen Sohn als den Morgenstern, der uns in eine ungeahnte Zukunft weist: ins Reich Deiner Ewigkeit.
    Amen.

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Sext
Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite