Donnerstag - 28. März 2019
OKULI

Bereit zum Verzicht



 Laudes/Morgengebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 63 VI


Gott, Du mein Gott, Dich suche ich, *
nach Dir dürstet meine Seele.


    Nach Dir schmachtet mein Leib *
    wie lechzendes und dürres Land.


So schaue ich aus nach Dir im Heiligtum, *
Deine Macht und Deine Herrlichkeit zu sehn.


    Denn Deine Güte ist besser als Leben; *
    darum sollen Dich preisen meine Lippen.


So will ich Dich loben mein Leben lang, *
in Deinem Namen die Hände erheben.


    Wie von Milch und Honig
    wird meine Seele satt, *
    mit jubelnden Lippen singt mein Mund.


Wenn ich Deiner gedenke auf meinem Lager, *
so wache ich nachts und sage zu Dir:


    „Ja, Du wurdest mir zum Helfer, *
    im Schatten Deiner Flügel bin ich froh.”


An Dir hängt meine Seele, *
Deine Rechte hält mich. +

[Antiphon
Das ist meines Herzens Freude und Wonne,
wenn ich Dich loben kann mit fröhlichem Mund.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Das ist meines Herzens Freude und Wonne,
wenn ich Dich loben kann mit fröhlichem Mund.

Tagespsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 141 I


HERR, ich rufe Dich, eile zu mir; *
hör meine Stimme, wenn ich Dich rufe!


    Als Rauchopfer gelte vor Dir mein Gebet, *
    als Abendopfer meiner Hände Erheben.


Stelle, HERR, eine Wache vor meinen Mund, *
bewahre das Tor meiner Lippen.


    Lass mein Herz sich nicht neigen
    zu bösem Wort, *
    dass ich keinen Frevel begehe


zusammen mit Menschen, die Böses tun - *
ihre Leckerbissen will ich nicht kosten!


    Mag ein Gerechter mich schlagen -
    es ist Gnade, /
    mag er mich züchtigen - es ist wie Salböl, *
    mein Haupt wird sich dagegen nicht wehren.


Auf Dich, HERR, richte ich meine Augen, /
bei Dir will ich mich bergen, *
schütte mein Leben nicht aus. +

Antiphon
Auf Dich, H
ERR, sehen meine Augen:
ich traue auf Dich.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Auf Dich, H
ERR, sehen meine Augen:
ich traue auf Dich.

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Wer die Hand an den Pflug legt
und sieht zurück, der ist nicht
geschickt für das Reich Gottes.


Morgenlesung
Apg 9, 19b-28
Saulus blieb aber einige Tage bei den Jüngern in Damaskus. Und alsbald predigte er in den Synagogen von Jesus, dass dieser Gottes Sohn sei. Alle aber, die es hörten, entsetzten sich und sprachen: Ist das nicht der, der in Jerusalem alle vernichten wollte, die diesen Namen anrufen, und ist er nicht deshalb hierher gekommen, dass er sie gefesselt zu den Hohenpriestern führe? Saulus aber gewann immer mehr an Kraft und trieb die Juden in die Enge, die in Damaskus wohnten, und bewies, dass dieser der Christus ist. Und nach vielen Tagen hielten die Juden einen Rat, dass sie ihn töteten. Ihr Plan aber wurde Saulus bekannt. Sie bewachten Tag und Nacht auch die Tore, um ihn zu töten. Da nahmen ihn seine Jünger bei Nacht und ließen ihn in einem Korb die Mauer hinab. Als er aber nach Jerusalem kam, versuchte er, sich zu den Jüngern zu halten; doch sie fürchteten sich alle vor ihm und glaubten nicht, dass er ein Jünger wäre. Barnabas aber nahm ihn zu sich und führte ihn zu den Aposteln und erzählte ihnen, wie Saulus auf dem Wege den Herrn gesehen und dass der mit ihm geredet und wie er in Damaskus im Namen Jesu frei und offen gepredigt habe. Und er ging bei ihnen in Jerusalem ein und aus und predigte im Namen des Herrn frei und offen.

RESPONSORIUM

Noten

HYMNUS

Noten

Du Sonne der Gerechtigkeit,
Christus, vertreib in uns die Nacht,
dass mit dem Licht des neuen Tags
auch unser Herz sich neu erhellt.

Du schenkst uns diese Gnadenzeit,
gib auch ein reuevolles Herz
und führe auf den Weg zurück,
die Deine Langmut irren sah.

Es kommt der Tag, Dein Tag erscheint,
da alles neu in Blüte steht,
der Tag, der unsre Freude ist,
der Tag, der uns mit Dir versöhnt.

Dir, höchster Gott, Dreifaltigkeit,
lobsinge alles, was da lebt.
Lass uns, durch Deine Gnade neu,
Dich preisen durch ein neues Lied. Amen.

CANTICUM

V Christus Jesus hat Sich selbst gegeben
R für alle zur Erlösung.

Antiphon

Noten

Noten

Aus 1. Petr. 2 VIII


Christus hat für uns gelitten /
und hinterließ uns ein Vorbild, *
dass wir Seinen Spuren folgen.


    Er hat keine Sünde begangen, *
    in Seinem Mund fand sich kein Betrug.


Er wurde geschmäht, schmähte nicht wider, /
da Er litt, drohte Er nicht, *
sondern überließ es dem gerechten Richter.


    Er trug unsere Sünden selbst hinauf *
    an Seinem Leibe auf das Holz,


dass wir, der Sünde gestorben, *
der Gerechtigkeit leben:


    Fürwahr, Er trug unsre Krankheit /
    und lud auf Sich unsre Schmerzen, *
    durch Seine Wunden sind wir geheilt. +

Antiphon
Wer Mir folgen will, der verleugne
sich selbst; er nehme täglich sein
Kreuz auf sich und folge Mir nach.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Wer Mir folgen will, der verleugne
sich selbst; er nehme täglich sein
Kreuz auf sich und folge Mir nach.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Gott, Du nährst und bewahrst alles Leben. Du erhältst uns in Zeiten der Wüste und befreist uns aus vielerlei Abhängigkeiten. Du gibst uns das tägliche Brot; Du nährst uns mit dem Brot des Lebens und erhebst den Kelch des Heils für uns. Wir preisen Dich für Deine überfließende Liebe und rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Besonders danken wir heute
für die Treue unserer Freunde,
für die Liebe in den Familien,
für Nahrung, Wohnung und Versorgung,
  die uns zuteil wird,
für den mit der Gemeinde gefeierten Gottesdienst,
für das Geheimnis des ganzen Lebens.
Dich rufen wir an:
    Kyrie eleison.


Gott, Du stiftest Versöhnung. Du lädst alle ein zu Deinem Fest, doch nicht alle können die Freuden des Lebens genießen. Deshalb denken wir vor Dir an alle, die in Not sind. Mach uns offen für das Leiden der Menschen. Wir rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Besonders bitten wir heute
für jene,
  die sich unerwünscht und ungeliebt vorkommen,
für jene, die unter Vorurteilen zu leiden haben,
für die Einsamen, Vergessenen und Abgeschobenen,
für alle, die sich zynisch
  über Deine Liebe lustig machen,
für jene, die im Dienst Christi zu leiden haben.
Wir rufen Dich an:
    Kyrie eleison.

WOCHENGEBET I   oder

Allmächtiger Gott, unser Erlöser. Oft haben wir darin versagt, Deine Vergebung den Menschen zu bringen und ihnen Hoffnung zu geben. Erneuere uns durch Deinen Geist, Deinen Geboten zu folgen und Deine Güte auszubreiten durch Jesus Christus, Deinen Sohn, unsern Herrn, der mit Dir in der Gemeinschaft des Heiligen Geistes lebt und regiert in Ewigkeit.
    Amen.

WOCHENGEBET II   oder

Deine liebevollen Augen, Gott, sehen genau, was wir nötig haben. Darum bitten wir Dich voll Vertrauen: Räume weg in uns, was Dir im Wege steht, und rüste uns aus mit allem, was uns hilft, zu tun, wozu wir berufen sind in der Nachfolge Jesu Christi, Deines Sohnes, unseres Retters und Herrn.
    Amen.

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Sext
Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite