Dienstag - 21. September 2021
APOSTEL UND EVANGELIST MATTHÄUS

Apostel und Evangelisten



 Sext/Mittagsgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

HYMNUS

Noten

Herr Jesus Christus,
Du gingst heim zum Vater,
thronst Ihm zur Rechten
über allen Welten;
doch Deine Jünger
läßt du nicht als Waisen
hier auf der Erde.

Du schickst als Beistand
Deinen Geist der Wahrheit.
Er schenkt uns Einsicht,
gibt uns Licht und Hoffnung.
Er führt die Kirche
sicher durch die Zeiten
hin zur Vollendung.

Er weckt Propheten,
die dem Volk vorangehn
und es voll Umsicht
auf dem Weg geleiten.
Hirten bestellt Er,
ist in ihren Worten
nahe den Deinen.

Sie geben Zeugnis,
reden unerschrocken,
stärken die Schwachen,
sammeln die Zerstreuten,
lehren in Vollmacht,
helfen ihren Brüdern,
Dich zu bekennen.

Lob sei dem Vater
auf dem höchsten Throne,
Lob sei dem Sohne,
den Er uns gesandt hat,
Lob sei dem Geiste,
der mit beiden eins ist,
immer und ewig. Amen.

PSALMGEBET

Festpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 36 III


HERR, bis in den Himmel reicht deine Güte, *
Deine Treue bis zu den Wolken.


    Deine Gerechtigkeit steht
    wie die Berge Gottes, *
    Deine Gerichte wie das große Urmeer.


HERR, Du hilfst Menschen und Tieren, *
Gott, wie köstlich ist Deine Güte!


    Zu Dir kommen die Menschenkinder, *
    bergen sich im Schatten Deiner Flügel.


Sie laben sich am Überfluss Deines Hauses, *
Du tränkst sie mit dem Strom Deiner Wonne.


    Denn bei Dir ist die Quelle des Lebens, *
    in Deinem Lichte sehen wir das Licht.


Erhalte Deine Huld denen, die Dich kennen, *
und Deine Gerechtigkeit den redlichen Herzen. +

Antiphon
Kommt her zu Mir alle die ihr mühselig
und beladen seid; Ich will euch erquicken.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Kommt her zu Mir alle die ihr mühselig
und beladen seid; Ich will euch erquicken.

VITA

Evangelist Matthäus
Matthäus der Zöllner wird in allen Apostellisten genannt. Markus nennt ihn Levi, Sohn des Alphäus und die orthodoxe Tradition sieht ihn deshalb als Bruder des Jakobus. Darüber hinaus wird im Neuen Testament nichts von ihm berichtet. Auch die frühe Überlieferung ist sehr widersprüchlich. Er soll nach verschiedenen Quellen in Syrien, Medien, Persien und Parthien (Iran) und schließlich in Äthiopien gewirkt haben. Nach einigen Quellen hat er als Vegetarier gelebt und ist eines natürlichen Todes gestorben, nach anderen Quellen wurde er als Märtyrer (in Äthiopien) um 60 verbrannt oder gesteinigt. Seine Gebeine sollen über Paestum (Italien) nach Salerno gelangt sein, wo sie Ziel vieler Wallfahrer waren. Schon um 130 wird das erste Evangelium Matthäus zugeschrieben. Er soll sein Evangelium in hebräischer Sprache verfasst haben. Nach heutiger Forschung ist das Matthäus-Evangelium nicht das älteste, vielmehr ist es aus verschiedenen Quellen (darunter das Markus-Evangelium und eine aramäische Spruchsammlung, die auf Matthäus zurückgehen kann) um 80 in griechischer Sprache verfasst worden.

KURZLESUNG

Tagesspruch
Wie lieblich sind auf den Bergen
die Füße der Freudenboten, die da
Frieden verkündigen, Gutes predigen
und Heil verkündigen.


Lesung
Mt 5,3-10
Selig sind, die da geistlich arm sind;
denn ihrer ist das Himmelreich.
Selig sind, die da Leid tragen;
denn sie sollen getröstet werden.
Selig sind die Sanftmütigen;
denn sie werden das Erdreich besitzen.
Selig sind, die da hungert und dürstet
nach der Gerechtigkeit;
denn sie sollen satt werden.
Selig sind die Barmherzigen;
denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Selig sind, die reinen Herzens sind;
denn sie werden Gott schauen.
Selig sind die Friedfertigen;
denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Selig sind, die um der
Gerechtigkeit willen verfolgt werden;
denn ihrer ist das Himmelreich.

RESPONSORIUM

Noten

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

ANBETUNG - ANGELUS

Allmächtiger Gott, Du Vater des Lebens. Wir preisen Dich: Du hast Deinen Sohn Jesus Christus der ganzen Welt zum Trost gegeben. Du hast Ihn zur Verherrlichung Deines Namens aus dem Grab hervorgeführt und Ihn zum Fürsten des Lebens gemacht. Wir bringen Dir mit fröhlichem Herzen unsere Anbetung und unsern Dank. Schenke uns Anteil an Seinem österlichen Sieg. Erfülle uns mit Seinem Geist, dass wir hinfort Ihm leben, der für uns auferstanden ist. In der Kraft Seiner Auferstehung lasse die Schrecken des Todes überwunden sein. Lasse uns getrost der Stunde harren, da Deine Stimme auch uns rufen wird zur Auferstehung des Lebens. Wir beten Dich an:
    Heilig, Heilig, Heilig, ist Gott der Herr,
    der Allmächtige, der da ist und der da war
    und der da kommt.

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft,
und sie empfing von dem Heiligen Geiste.
STILLE
Siehe, ich bin des Herrn Magd;
mir geschehe, wie du gesagt hast.
STILLE
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns,
und wir sahen Seine Herrlichkeit.
STILLE
Deine Gnade, Herr, gieße uns in Herz und Sinn. Wir hören, was der Engel verkündigt und glauben: Christus, Dein Sohn, ist Mensch geworden. Führe uns durch Sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung. Dir sei Ehre in Ewigkeit.
    Amen.

MITTAGSKOLLEKTE

Christus, Heiland der Welt. Zur Mittagsstunde hast Du mit ausgebreiteten Armen am Kreuz gehangen. Gib, dass die Völker der Erde auf Dich blicken und gerettet werden zum ewigen Leben. Das bitten wir um Deiner großen Barmherzigkeit und Liebe willen, der Du lebst und wirkst in Ewigkeit.
    Amen.

SEGEN

Der Herr unser Gott sei uns freundlich
    und fördere das Werk unserer Hände

Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite