Freitag - 5. Februar 2021
LETZTER SONNTAG
NACH EPIPHANIAS

Verklärung



 Vesper/Abendgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 17 III


Höre, HERR, meine gerechte Sache, *
hab acht auf mein Flehen,


    vernimm mein Beten *
    von Lippen, die nicht trügen.


Von Deinem Angesicht geht mein Urteil aus, *
Deine Augen sehen, was recht ist.


    Du prüfst mein Herz,
    Du suchst es heim bei Nacht; *
    erprobst mich und findest an mir kein Unrecht.


Ich habe mir vorgenommen: *
„Mein Mund soll sich nicht vergehen.”


    Was die Menschen auch treiben, *
    ich bleib am Wort Deiner Lippen.


Den Weg der Gewalttat meide ich, *
auf Deinem Weg wird mein Tritt nicht wanken.


    Ich rufe dich an, Gott, Du gibst mir Antwort, *
    neige Dein Ohr zu mir, vernimm meine Rede!


Erweise wunderbar deine Güte, /
Du rettest, die sich bergen bei Dir, *
vor Gegnern durch Deine Rechte. +

[Antiphon
Ich werde schauen Dein Angesicht
in Gerechtigkeit, mich satt sehen,
wenn ich erwache, an Deinem Bild.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Ich werde schauen Dein Angesicht
in Gerechtigkeit, mich satt sehen,
wenn ich erwache, an Deinem Bild.

Tagespsalm

Antiphon

Noten
Noten

Psalm 20 II


Der HERR antworte dir am Tage der Not, *
dich schütze der Name des Gottes Jakobs.


    Er sende dir Hilfe vom Heiligtum, *
    und von Zion her stehe Er dir bei.


Er gedenke all deiner Gaben, *
Ihm möge dein Opfer gefallen.


    Er gebe dir, was dein Herz begehrt, *
    erfülle dir all deine Pläne.


Dann wollen wir jubeln ob Seiner Hilfe, /
im Namen unseres Gottes jauchzen. *
Der H
ERR erfülle all deine Bitten. +

Jetzt habe ich gewiss erkannt: *
Der H
ERR hilft Seinem Gesalbten.

    Er gibt ihm Antwort
    von Seinem heiligen Himmel *
    mit den rettenden Taten Seiner Rechten.


Diese trauen auf Wagen, jene auf Rosse, *
doch wir rufen den Namen unseres Gottes.


    Jene stürzen und fallen, *
    doch wir richten uns auf und stehen.


O HERR, hilf doch dem König, *
gib Antwort am Tag, da wir rufen! +

Antiphon
Der H
ERR hat Seinem Gesalbten
den Sieg geschenkt.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der H
ERR hat Seinem Gesalbten
den Sieg geschenkt.

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Über dir geht auf der HERR, und
Seine Herrlichkeit erscheint über dir.


Abendlesung
Offb 1, (9-11) 12-18
[Ich, Johannes, euer Bruder und Mitgenosse an der Bedrängnis und am Reich und an der Geduld in Jesus, war auf der Insel, die Patmos heißt, um des Wortes Gottes und des Zeugnisses Jesu willen. Ich wurde vom Geist ergriffen am Tag des Herrn und hörte hinter mir eine große Stimme wie von einer Posaune, die sprach: Was du siehst, das schreibe in ein Buch und sende es an die sieben Gemeinden: nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamon und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea.]
Und ich wandte mich um, zu sehen nach der Stimme, die mit mir redete. Und als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter und mitten unter den Leuchtern einen, der war beinem Menschensohn gleich, der war angetan mit einem langen Gewand und gegürtet um die Brust mit einem goldenen Gürtel. Sein Haupt aber und sein Haar war weiß wie weiße Wolle, wie Schnee, und Seine Augen wie eine Feuerflamme und Seine Füße gleich Golderz, wie im Ofen durch Feuer gehärtet, und Seine Stimme wie großes Wasserrauschen; und Er hatte sieben Sterne in Seiner rechten Hand, und aus Seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und Sein Angesicht leuchtete, wie die Sonne scheint in ihrer Macht. Und als ich Ihn sah, fiel ich zu Seinen Füßen wie tot; und Er legte Seine rechte Hand auf mich und sprach: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, Ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.

RESPONSORIUM

Noten

HYMNUS

Noten

Des ew'gen Glanzes Lichtgestalt,
die unsre Hoffnung sehnend sucht,
macht heute der verklärte Herr
den Seinen strahlend offenbar.

Er führt die Jünger auf den Berg
und zeigt Sich in der Herrlichkeit:
Sein Leib die Sonne überstrahlt,
und weiß wie Schnee ist Sein Gewand.

Und aus der lichten Wolke dringt
des Vaters Stimme, die bezeugt:
»Seht, dies ist Mein geliebter Sohn,
auf dem Mein Wohlgefallen ruht«

Herr, führ uns aus der dunklen Welt
zum Lichte, das Du selber bist
und wandle unsern armen Leib
zum Bilde Deiner Herrlichkeit.

Gottvater, Dir sei Preis und Ruhm,
dem Sohne, Deinem Ebenbild,
dem Geiste, der euch beide eint,
jetzt, immer und in Ewigkeit. Amen.

CANTICUM

V Lobet den Herrn, alle Heiden. Halleluja.
R Preiset Ihn, alle Völker. Halleluja.

Antiphon

Noten

Noten

Magnificat III


Meine Seele preist die Größe des Herrn, *
mein Geist freut sich über Gott, meinen Heiland;


    denn die Niedrigkeit Seiner Magd
    hat Er angesehn, *
    siehe, von nun an preisen mich selig
    alle Geschlechter.


Denn Er hat Großes an mir getan,
der da mächtig ist, *
und Sein Name ist heilig.


    Sein Erbarmen währt
    von Geschlecht zu Geschlecht *
    bei denen, die Ihn fürchten. (+)


Mit Seinem Arm wirkt Er gewaltige Taten *
und zerstreut, deren Herz voll Hochmut ist.


    Von ihrem Thron stößt Er die Mächtigen *
    und erhebt die Niedrigen.


Die da hungrig sind, füllt Er mit Gütern, *
und die Reichen lässt Er leer ausgehn.


    Er nimmt sich Seines Dieners Israel an *
    und denkt an Sein Erbarmen.


Wie Er geredet hat zu unsern Vätern, *
Abraham und seinen Kindern in Ewigkeit. +

Antiphon
Der der Finsternis gebot:
»Es werde Licht!«
Er hat auch unsre Herzen hell gemacht,
dass Gottes Herrlichkeit uns strahlend
erscheine auf dem Antlitz Jesu Christi.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der der Finsternis gebot:
»Es werde Licht!«
Er hat auch unsre Herzen hell gemacht,
dass Gottes Herrlichkeit uns strahlend
erscheine auf dem Antlitz Jesu Christi.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Herr Jesus Christus, Du hast den Sündern Freiheit geschenkt und denen, die im Schatten des Todes gefangen saßen, das ewige Leben gebracht. Wir loben Deine Hingabe für das Leben der Welt. Wir beten an Deine göttliche Liebe. Wir rufen zu Dir:
    Kyrie eleison.


Gib uns die Gnade, das Geheimnis Deines Kreuzes zu erkennen. Lass uns im Glauben gestärkt, in der Hoffnung ermutigt, in der Liebe entzündet, in der Geduld ermuntert und im Gehorsam willig und beständig werden. Wir rufen zu Dir:
    Kyrie eleison.


Lass uns der Sünde absterben. Hilf uns, Dir zu dienen in Heiligkeit und Gerechtigkeit. Stehe uns bei, dass wir an unserem letzten Ende uns Deines Todes getrösten und durch Deine Kraft zur Auferstehung gelangen. Wir rufen zu Dir:
    Kyrie eleison.

WOCHENGEBET I   oder

Gott im Glanz Deiner Herrlichkeit. Du hast Deinen Sohn vor den Augen seiner Jünger verklärt und verkündet, das wir allein in Ihm Dir wohlgefallen. Erleuchte uns durch Deinen Geist, dass wir Christus im Glauben aufnehmen und mit allen Heiligen Erben Deines Reiches werden. Durch Ihn unsern Herrn, der mit Dir in der Einheit des Heiligen Geistes lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Amen.

WOCHENGEBET II

Schon immer hat Dein Name, Gott, auf dieser Erde gewohnt. Schon lange hat Er uns Menschen bewegt. Nun aber - in Leben und Tod Jesu von Nazareth - hast Du Dich endgültig offenbart und gezeigt, wer Du bist für die Menschen. Komm uns entgegen und öffne uns für Dich, damit wir mehr und mehr vertraut werden mit Deinem Ziel für uns und alle Welt durch Ihn, Christus, Deinen Sohn, unsern Bruder und Herrn.
    Amen

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Laudes Samstag

Anregungen, Fehler
Startseite