Donnerstag

29. Dezember 2016

 

CHRISTFEST
Die Menschwerdung Gottes

 

Predigttext
 

 

Joh 8, 12-16 (III. Reihe)
Mt 1, 18-25 (Rev. III)

Wochenspruch

 

Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.

Wochenlied
oder

 

Gelobet seist du, Jesu Christ (EG 23)


Glaubenszeugen   Wochenspruch   Wochenpsalm

Gebete: Morgen   Mittag   Abend

Morgen

Ihr Lieben, hat uns Gott so geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen. Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat. Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt. Wer nun bekennt, dass Jesus Gottes Sohn ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat.
1. Joh 4, 11-16a Lutherbibel 2017 © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Nur wer in Jesus den Sohn Gottes erkannt hat, der ist über alle Zweifel an Gottes Wirklichkeit hinaus durch die unumstößliche Gewißheit der göttlichen Liebe. (Spieker [2], S. 48)

Abend

(Gott spricht:) Hört mir zu, ihr vom Hause Jakob und alle, die ihr noch übrig seid vom Hause Israel, die ihr von mir getragen werdet von Mutterleibe an und vom Mutterschoße an mir aufgeladen seid: Auch bis in euer Alter bin ich derselbe, und ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan; ich will heben und tragen und erretten. Gedenkt des Vorigen von alters her, denn ich bin Gott, und sonst keiner, ein Gott, dem nichts gleicht, der ich zuvor verkündige, was hernach kommen soll, und vorzeiten, was noch nicht geschehen ist, und der ich sage: Was ich beschlossen habe, geschieht, und alles, was ich mir vorgenommen habe, das tue ich
Jes 46, 3-4. 9-10 Lutherbibel 2017 © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

© Joachim Januschek
Letzte Änderung: 16-11-10
top

Impressum
Haftungsausschluss